Site Overlay
Gudrun Ranftl

bio

Yoga ist eine Wohltat für alle Körperteile und Organe in Harmonie mit dem Verstand und dem Herzen.
(von Gudrun Ranftl , zertifizierte Yogalehrerin nach B.K.S. IYENGAR ® )

2010 begann ich das Teacher Training in Clé Sourens Iyengar Yoga Studio in Amsterdam . Drei Jahre später, nach etwa 700 Std. Yoga Praktizieren und einer fundierten Ausbildung in Anatomie und Philosophie, habe ich die Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen und bin zertifizierte Yogalehrerin nach der Hatha-Methode von B.K.S. Iyengar ® . Seit Herbst 2011 unterrichte ich in Frankfurt. Mit meinem Zertifikat sehe ich einen gelungenen Beginn und eine Basis auf der ich weiter aufbaue. Auf meinem Yoga-Weg haben mich bislang ausgezeichnete Iyengar Yoga Lehrer/innen weltweit begleitet (in alphabet. Reihenfolge): Abhijata Iyengar, Birjoo Mehta, Clé Souren, David Meloni, Delilah King, Doug Keller, Gulnaaz Dashti, Ingela Abbott, Katrin Feuerbach, Laurie Blakeney, Manouso Manos, Rembert Petrus, Richard Schachtel, Zubin Zarthoshtimanesh u.v.m.

Von Kindheit an war ausschließlich Sport ein glückliches Ventil für meinen hohen Energielevel. Leistungssport in Geräteturnen, Skirennen, Volleyball-Turniere, Tangotanzen, Western Reiten – den Körper fordern und fördern hat mir geholfen, mich nicht zu verlieren. Über Clé Souren (direkter Schüler von B.K.S. Iyengar und einer der ersten Senior Teacher Europas in Amsterdam) kam ich 1990 erstmals in Berührung mit Yoga. Was ein Glück!

1995 kam mein Sohn zur Welt und ich begann einmal die Woche 15 Minuten lang, nach Anleitung  des Buchs „Licht auf Yoga“ (von B.K.S. Iyengar) Yoga zu praktizieren. In nur wenigen Wochen habe ich es auf vier, fünf Mal die Woche gesteigert. Dies bedeutete für mich bereits am Morgen, wenn mein Energielevel niedrig war, den inneren Schweinehund zu überwinden. Es bedeutete auch zu erleben, dass es mir gut tat. Mein ganzer Körper war rundum versorgt und ausgeglichen. Ich konnte beobachten, wie Yoga mich im Laufe der Jahre veränderte. Zu sehen wie ich mehr und mehr an Zentriertheit erlangt habe, fokusiert mit meiner Energie umgegangen bin, glücklich und gelassener wurde und auch im Sport mehr Ausdauer erlangte. Sogar meine tendenziellen Rückenschmerzen sind seitdem verschwunden.

In nahezu 25 Jahren Arbeit im Musik- und Film-Geschäft in Verbindung mit vielen Reisen, hatte ich das Glück, stets von kreativen Menschen unterschiedlicher Kulturen umgeben zu sein. Ich sehe Iyengar Yoga als einen aufgeschlossenen kreativen Vorgang für Schüler und Lehrer. Es ist eine Interaktion von Körper, Verstand und Geist – spannend für jeden Menschen, der Yoga macht. Ich wünsche mir, so viele Menschen wie möglich auf diesem Weg begleiten zu dürfen.